CEX: Tiernahrung der allerhöchsten Qualitätsstufe

Das Herz der Ländle Futter-Produkten ist das CEX-Verfahren zur Erzeugung der Halbfabrikate. Es kombiniert die Vorteile der Extrusions- und Expandertechnik mit denen der Pelletierung.

 

Wie die CEX-Anlage funktioniert

 

Zuerst wird das Futter unter Dampf und Druck auf Temperaturen von 125° bis 170° C erhitzt und direkt in der Maschine geformt. Schon nach 3 Sekunden werden die Ländle CEX wieder auf Normaltemperatur gebracht. Der superschnelle Kochprozess schont die hitzeempfindlichen Nährstoffe wie Vitamine und Aminosäuren. Schädliche Mikroorganismen wie Salmonellen werden jedoch völlig zerstört.

 

Futtermittel in Lebensmittelqualität

 

Schmackhaft und frei von schädlichen Mikroorganismen – wir vertreten die Meinung, auch Tiere haben ein Recht auf beste Qualität. Ländle CEX haben, im Vergleich mit traditionell hergestellten Futtermitteln, um 99 % geringere Pilz- und Keimzahlgehalte. Das verbessert nicht nur den Geschmack, auch die Verdaulichkeit ist messbar höher.

 

Vorteile für jede Tiergattung

 

Dieses Verfahren liefert eine Vielzahl von Vorteilen für nahezu alle Tiergattungen:

  • deutlich verbesserter Hygienestatus
  • hohe Futterakzeptanz – gesteigerte Fresslust
  • gezielter Stärkeaufschluss – pansenstabile Stärke
  • hohe UDP-Gehalte – „pansengeschütztes“ Eiweiß
  • vervielfachtes Wasserbindevermögen 
  • optimale Vorverdauung im Magen
  • gesunde Darmfermentation
  • verbesserte Futterverwertung
  • weniger und trockener Mist